Haines & Maassen Metallhandelsgesellschaft mbH



Zur Entstehung von Haines & Maassen Metallhandelsgesellschaft mbH

Hugo Haines Die Firma wurde durch Hugo Haines 1948 in Köln unter dem Namen „Metallagentur Hugo Haines“ gegründet. Mit der Übernahme der Vertretung des internationalen Metallkonzerns ASARCO schuf Hugo Haines die Basis für das weitere Wachstum der Firma. Hinzu kamen in den folgenden Jahren die Vertretungen für den Kupferproduzenten MIM/Australien, den Bleihersteller BRM/England und weitere Agenturen.
Die Einzelfirma Hugo Haines wurde am 1. Januar 1973 als OHG mit der Hereinnahme von Hartwig Maassen als Partner fortgeführt. Hartwig Maassen übernahm am 1. Januar 1978 die Geschäftsanteile von Herrn Hugo Haines. Die Gesellschaft firmierte ab diesem Zeitpunkt als Haines & Maassen, Inhaber H. Maassen. Hartwig Maassen

Dipl. Kaufmann Hartwig P. Maassen und Dipl. Kaufmann Gunther Maassen
Ab Ende der 70er Jahre erweiterte Haines & Maassen die Geschäftsbereiche mit dem Eigenhandel in Neben- und Spezialmetallen.
Zum 1. Januar 1997 wurde die Firma in eine GmbH umgewandelt und die nachfolgende Generation mit Dipl. Kaufmann Hartwig P. Maassen und Dipl. Kaufmann Gunther Maassen als zusätzliche geschäftsführende Gesellschafter aufgenommen.
2004 bezieht Haines & Maassen Metallhandelsgesellschaft mbH die neuen größeren Büroräume mit ausgedehnter Lagerkapazität. Diese zusätzliche Kapazität ermöglichte neben einer Vertiefung des Angebotes an lagernden Halbzeugen eine Ausdehnung des Angebotes auf niedrigschmelzende Legierungen und Wolfram Schwermetall.

Lager-Halle

Um unseren Kunden einen noch effizienteren Service zu garantieren wurde 2011 in einem benachbarten Gebäude ein Sortier- und Versandlager eingerichtet.